Frühlingszauber


O holder Lenz, dein Zauberhauch,
wie schmuck er herrlich Baum und Strauch,
daß wir nun schau´n dein Angesicht
in Blumenpracht und gold´nem Licht:
nach Winters Nacht und Winters Pein
wird noch gesund die Seele mein!



Wie frisch und froh das Leben blüht
Jetz und auch drinnen im Gemüt!
O tief, nur tief ins Herz hinein
Laß ihn den lieben Frühling sein:
In deiner Brust, im grünen Hag
Blaut bald ein sel´ger Lenzestag!