Erika, das Frühlingskind:


Erika, mein Frühlingskind,
Lüfte weh´n so leis und lind,
Sieh´ die Morgenröte glüh´n,
sieh´ die Rosen herrlich blüh´m!
Auf, in Duft und Sonnenschein,
du mein schönstes Röselein!

Horch, mein Lieb´ ein Lerchenschlag
Grüßet hold den jungen Tag,
Nachtigallensang, so süß
Lockt in Frühlings Paradies!
Laß uns in die Weite zieh´n,
Dort wird uns das Glück erblüh´n!

Blütenpracht und gold´ner Schein,
So lädt Gott zum Wandern ein!
Rosen, Nelken und Jasmin
Harren ihrer Königin!
Auf, nun, Liebste, laß uns zieh´n,
Froh in Lenzes Reich entflieh´n!