Wanderlied der Sohlbrüder


1. Warum ruft seit vielen Jahren lockend uns die Winterszeit,
warum sind in hellen Scharen wir zum Hils und lth geeilt?
Brüder, weil zum Großen Sohle ruft der weiße Winterwald,
weil im Schneesturm stets Frau Holle uns der Berge Schönheit malt!
Weil im Schneesturm stets Frau Holle uns der Berge Schönheit malt!

2. Und es lockt uns Eschershausen, uns´re alte Raabestadt,
allen Missmut lasset draußen, nur der Frohsinn Eingang hat
Alte Freunde uns begrüßen froh zum Fest der Weihnachtszeit,
und Erinnerungen, die süßen, klingen durch den Festsaal heut!
Und Erinnerungen, die süßen, klingen durch den Festsaal heut!

3. Also wollen wir es halten, treue Freunde immer sein.
Was begonnen einst die Alten, jedes Jahr woll'n wir's erneu´n.
Ob im Winter Schnee und Regen uns verlegt die Wege hat,
wir erreichen doch verwegen Eschershausens schöne Stadt!
Wir erreichen doch verwegen Eschershausens schöne Stadt!


Quelle: Kleines Liederbüchlein der SPD Holzminden