Lied anhören:

Lied der Delligser Fußballer



An der Wispe hellem Strand - gar nicht weit vom Preußenland
in braunschweigs Gauen sind wir zu Haus.
Wo sich Hils und Selter grüßen - liegt zu hohen Bergens Füßen
Delligsen mein Heimatort - wo man pflegt den Fußballsport.

Mancher hinterm Ofen sitzt - und gar fein die Ohren spitzt
scheut Sturm und Wetter meilenweit.
Lass ihn ruhig sitzen bleiben - wenn wir unser´n Sport betreiben.
Frisch gesund und munter sind - scheu´n wir doch nicht Sturm und Wind.

Und der Papa Reinhard spricht - DSC erweichet nicht.
Mann für Mann und Mann für Mann - DSC ist stets voran.



Text und Melodie: Der Verfasser des Delligser Textes ist unbekannt.
Dem Lied liegt die Melodie des alten fränkischen Volkslied
„Auf, du junger Wandersmann“ zugrunde.
Erkennbar am gleichlautendem Text des ersten Satzes der zweiten Strophe.